Titel-holen2

Jetzt mitmachen

Der mehrstufige Wettbewerb – durchgeführt von der Handelskammer und der Handwerkskammer zusammen mit „Bild Hamburg“ und dem Hamburger Institut für Berufliche Bildung – hat das Ziel, für den Ausbildungsstandort Hamburg zu werben, die Qualität der dualen Ausbildung in den Unternehmen und in den Berufsschulen der Hansestadt sowie das Engagement der Auszubildenden hervorzuheben. Das Beste ist aber der Gewinn: Im Rahmen einer Preisverleihung in der Handelskammer erhält der Erstplatzierte ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro (2. Platz: 500 Euro, 3. Platz: 250 Euro). Zur Bewerbung

Sonderpreis „Integration“

Im Zuge dieses Wettbewerbs verleihen wir ebenfalls einen Sonderpreis. Er geht an einen Jugendlichen mit Migrationshintergrund, der sich mit großem Engagement in seinem Ausbildungsberuf bewährt und damit Vorbild für andere ist. Für den Sonderpreis, dotiert mit 250 Euro, können sich Unternehmen bewerben, die mindestens einen Auszubildenden mit Migrationshintergrund beschäftigen. Zur Bewerbung

Strahlender Sieger: So schön sehen die Gewinner aus dem Vorjahr aus

Handelskammer Hamburg: Hamburgs Azubi des Jahres 2015. Preisverleihung im Börsensaal der Handelskammer. Handelskammer Hamburg: Hamburgs Azubi des Jahres 2015. Preisverleihung im Börsensaal der Handelskammer. Handelskammer Hamburg: Hamburgs Azubi des Jahres 2015. Preisverleihung im Börsensaal der Handelskammer. Handelskammer Hamburg: Hamburgs Azubi des Jahres 2015. Preisverleihung im Börsensaal der Handelskammer.

Julia Machmer, angehende Tischlerin der Tischlerei Behr GmbH, hat den Titel „Hamburgs Azubi des Jahres 2015“ gewonnen. Den zweiten Platz erreichte Janis Mewes. Der 20-Jährige erlernt bei der Airbus Operations GmbH den Beruf des Fluggerätmechanikers in der Fachrichtung Fertigungstechnik. Auf den dritten Platz kam Luisa Stamer (21), angehende Industriekauffrau bei der Sasol Germany GmbH. Der mit 200 Euro dotierte Sonderpreis wurde in diesem Jahr an zwei Auszubildende vergeben: Dirk Semder, angehender Kaufmann für Dialogmarketing bei der Velux Deutschland GmbH, und Precious Sabottka (28), der bei der Gerd Henning Malereibetrieb GmbH zum Maler und Lackierer ausgebildet wird. Zur Meldung


Auswahl

Auswahl

Qual der Wahl! Welche Kriterien für die Auswahl der 20 Finalisten gelten (Jurysitzung), erfahren Sie hier.


Contest

Contest

Beim Contest treten die 20 Besten gegeneinander an. Hier erfahren Sie, welche Tests sie bestehen müssen.


Sonderpreis "Integration"

Sonderpreis

Der Sonderpreis richtet sich an Azubis mit Migrationshintergrund, die mit ihrem Engagement ein Vorbild sind.